Freitag, 25. November 2016

Ein letzter Post.

Lang habe ich überlegt, was ich in diesen Post schreibe, was ich ihm für ein Bild verpasse und wie lang oder kurz er werden soll. Heute habe ich mich dazu entschieden, es einfach kurz zu machen und zu sagen, wie es ist, ehe ich nun noch länger warte, denn am Ergebnis ändert es ja nichts und - ihr ahnt es nun ja eh schon - nach 6 Jahren macht man nicht per Instagram Schluss.

Ich höre auf mit dem Bloggen - oder habe es schon getan - und das hat ganz unterschiedliche Gründe. Auf der einen Seite steht mein im Oktober begonnenes Masterstudium, das mir viel Zeit und viele Nerven raubt, zum anderen interessiere ich mich noch für Beauty, brenne aber einfach nicht mehr dafür. Ich habe mich in letzter Zeit mit der Frage beschäftigt, was mir wirklich Freude bereitet und was ich wirklich will und habe dabei bemerkt, dass mein Blog und ich eine nun wirklich lange Beziehung führen und uns irgendwie auseinander gelebt haben. Das ist so und da kann weder ich noch irgendwer/-was anderes etwas dran ändern. Und ich habe ausprobiert, was mir stattdessen mehr Freude bereitet und mehr gibt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich meine Zeit lieber mit Lesen, Kochen, Zocken oder einfach mal stumpf Serien schauen verbringe, also Dingen, die ich schon ewig gern mache, die aber in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen sind. Das klingt nun vielleicht krass formuliert, aber ich habe nun einige Wochen (inzwischen sind sie schon zu Monaten geworden) Pause gemacht und mir fehlt daran nichts. Also ist es für mich an der Zeit einen der größten Cuts in meinem Leben zu machen und zu sagen: Ich höre auf. 

Natürlich haben es schon Menschen mitbekommen und als Einwand gebracht, dass ich ja nicht gleich aufhören muss, womit sie auch recht haben, aber ich habe nach langem Grübeln gemerkt, dass ich das so will und es mir gut tut. Das ist das schöne am eigenen Werk, man kann es erschaffen, aber man kann damit eben auch tun, was man selbst für gut befindet.

Online wird das ganze noch ein paar Monate bleiben und ich will auch nichts radikal löschen, doch irgendwann im kommenden Jahr geht Smoky Eyed dann auch mal offline. In diesem Zuge will ich euch allen für all eure Unterstützung, Kommentare usw. danken, ich hatte wirklich tolle 6 Jahre und viele coole Möglichkeiten, die ich ohne den Blog nie gehabt hätte.

Wie geht es nun weiter? Mich gibt es natürlich weiterhin. Ich werde weder Twitter noch Instagram niederlegen und dort auch nicht wirklich anderes machen, als zuvor. Und das wiedergefundene alte Hobby des Lesens zelebriere ich gelegentlich auf meinem Youtubekanal, auf dem es ab und zu auch essbares zu sehen gibt. Ich bin nicht aus der Welt und wenn ihr Lust habt, weiterhin an meinem Leben teilzuhaben... feel free to do so :)

Ich denke ich habe nun alles gesagt, was mir wichtig war und schließe diesen Post, 
bevor wir noch emotional werden. Danke euch für alles <3 p="">

Liebe Grüße,
eure Isa

Samstag, 29. Oktober 2016

Review | Keine Macht den Augenringen mit Mary Kay


Seit Mitte Oktober hat Mary Kay einen Undereye Corrector* im Sortiment und da ich mich eigentlich schon mein ganzes Leben mit Augenringen herumschlage, habe ich ihn nun schon seit ein paar Wochen vorab ausprobiert und will euch heute davon berichten.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Neu in der Drogerie | Handcremes von Treaclemoon


Seit ein einigen Wochen gibt es eine tolle Neuheit von Treaclemoon in der Drogerie - nun gibt es die vielen tollen Düfte der Marke nicht nur als Duschen, Körpercremes und Bodysprays, sondern auch als Handcremes! Ich habe die kleinen Kerlchen ausprobiert und möchte sie euch vorstellen und euch meine Meinung dazu verraten.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Halloween-Blogparade | Helden VS. Antihelden


Herzlich Willkommen zu einem schaurigen Beitrag - natürlich als Inspiration für Halloween. Miss Xtravaganz hat zur Blogparade aufgerufen und heute präsentieren euch Sissy und ich zwei Charaktere aus dem Marvel-Universum: Deadpool und Black Widow! Mit meinem schulterlangen, roten Haar ist Black Widow für mich dieses Jahr wie gemacht, ich konnte es mir aber nicht nehmen lassen, dem ganzen noch eine Note Gore zu verpassen. Viel Spaß mit dem Look! :)


Benutzt habe ich:
Urban Decay Primer
bh cosmetics Carli Bybel Palette
MAC Khol Coffee
L.O.V. RoyaLiner
Maybelline Lash Sensational Mascara
Colourpop Ultra Matte Lips Creeper
Kryolan Fresh Scratch Dark
Kryolan Kunstblut Dark

Ich mag den Look so gern, denn im Endeffekt kann man jedes normale Alltags-Make-up dazu machen - perfekt, wenn es abends nach der Arbeit noch auf eine Halloween-Party gehen soll. Ich bin irre verliebt in die Produkte von Kryolan, die mir Sissy ans Herz gelegt hat. Sie waren so leicht zu verarbeiten (obwohl ich zuvor noch nichts in die Richtung gemacht habe - und es war unheimlich spaßig). Zu guter Letzt gehen sie mit Wasser leicht wieder ab und ich konnte nach meiner Schminksession noch völlig normal aussehend auf die Straße gehen! :)

Schaut unbedingt auch noch bei Sissy vorbei, die euch einen wirklich epischen Deadpool-Look zeigt!


Natürlich sind nicht nur wir beiden diese Woche schaurig-schön unterwegs, schaut auch bei folgenden Damen vorbei:

Montag: Smoke & Diamonds und Mel et fel
Dienstag: Modern Snowwhite und ich
Mittwoch: Fräulein Funkelblau und Icke bin et
Donnerstag: Piranhaprinzessin und Blushaholic
Freitag: Flawless Makeup und Milchschoki
Samstag: Liquid Confidence und Miss Xtravaganz
Sonntag: Obstgartentorte und Roses of Beauty
Montag: Zusammenfassung bei Miss Xtravaganz

Ich hoffe, der Look hat euch gefallen!
Was tragt ihr dieses Jahr zu Halloween?

Liebe Grüße,
eure Isa!

P.S.: Wenn ihr auch Lust habt, einen Halloween-Look zu schminken: Es gibt diesmal ein InLinkz für die Aktion, sodass ihr euch ebenfalls im Rahmen der Blogparade verewigen könnt :)